Oxyvenierung nach Dr.med. Regelsberger

Die Oxyvenierung wurde von Dr.med. Regelsberger entwickelt und in 30 jähriger Forschungsarbeit zu einzigartigen, hochwirksamen Therapiemethode ausgebaut.
Sicher ist bekannt, dass jede Zelle in unserem Körper Sauerstoff zum Leben benötigt. Tritt jedoch eine Mangelsituation an Sauerstoff auf, verändert sich die Fließeigenschaft des Blutes und die zelluläre Stoffwechselleistung wird gemindert. Dies wiederum macht sich Vitalitätsverlust und Alterung bemerkbar.
Bei der Oxyvenierung wird reiner medizinischer Sauerstoff langsam und exakt dosiert dem Blut zugeführt, wobei die Dosierung genau auf das Körperprofil des Patienten abgestimmt wird.
Durch diese direkte Infusion in die Vene wird eine hochgradige Sauerstoffsättigung der roten Blutkörperchen erreicht. Die dem Blut so zur Verfügung gestellten kleinen Sauerstoffbläschen bewirken u.a. die Bildung von gefäßerweiternden und entzündungs-hemmenden Stoffen. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist die Stimulierung von bestimmten weißen Blutkörperchen (eosinophile Leukozyten), die so zusätzlich die Immunsituation des Körpers verbessern.
Überall wo Sauerstoffmangel herrscht ist die Oxyvenierung eine hervorragende Therapiemöglichkeit um Beschwerdebilder deutlich zu verbessern.

Positive Wirkung der Therapie zum Beispiel bei:
• Heuschnupfen, allergischen Erkrankungen
• Schlafstörungen
• Abwehrschwäche
• Stimmungsschwankungen
• Cerebraler und peripherer Durchblutungsstörungen
• Seh- und Hörleistungsverminderung
• Wechseljahresbeschwerden
• Wirkt antientzündlich
• Steigert die körpereigenen Abwehrkräfte

Zurück zur Übersicht

 

© 2010 Ute Martin Impressum | Email